Urlaub auf Teneriffa & Gomera

Teneriffa und La Gomera – zwei kanarische Inseln und jede auf ihre Art reizvoll

Zu den Kanaren, westlich von Afrika im Atlantik gelegen, gehören die Inseln Teneriffa und Gomera.

INSEL TENERIFFA:
Teneriffa ist vulkanischen Ursprungs und dies wird dem Urlauber sofort bewusst. Bizarre Felsen zeugen davon. Karg und steinig ist die Landschaft im Süden.

Dennoch verfügt Teneriffa über lange, flache Sandstrände, die allerdings schwarz oder naturfarben sind. Dem vulkanischen Gestein kann man auf dieser Insel nicht entfliehen.

Für Urlauber, die dennoch nur einen weißen Sandstrand bevorzugen, wurde Saharasand auf den Strand "Playa de las Teresitas" gekippt. Flach und mit Palmen gesäumt ist er der ideale Familienstrand und wirklich sehr schön anzusehen.
Die kleinen, schwarzsandigen Buchten, die sich um Teneriffa verteilen, werden oft als FKK Strand genützt.

Teneriffa hat natürlich im Flair des Südens einige Sehenswürdigkeiten zu bieten.
Der Botanische Garten glänzt mit Palmen und farbenprächtigen Pflanzen und der Loro Parque glänzt mit seiner Papageiensammlung und der allseits beliebten Delphinshow.

Die „touristische Hauptstadt Puerto de la Cruz“ hat vor allem eine pulsierende Altstadt.
Hier trifft sich alles, was feiern und relaxen will, zum shoppen findet man mehr Gelegenheit im Zentrum hinter dem Plaza del Charco.

INSEL LA GOMERA:
La Gomera ist die Insel der Gegensätze. Karge Landschaften und üppige Plantagen, wechseln mit tiefen, dunklen und schattigen Wäldern ab, wo sogar Moos wächst. Vor allem das milde Klima in den Wintermonaten, zieht viele Urlauber auf diese noch sehr ursprüngliche Insel. La Gomera ist eine Insel der Ruhe. Erholungssuchende, die entspannen wollen, finden hier auf dieser kleinen ruhigen Insel den idealen Urlaubsort.

Wer die Insel zu Fuß erkunden möchte, der findet wunderbare, schmale Wanderwege zwischen hohen Bergen oder dichten Wäldern. Am Ende dieser Wege offenbart sich dem Wanderer eine atemberaubende Aussicht.

Ein besonderes Tal ist das "Valle Gran Rey". Wunderschöne Strände, gesäumt von Palmen, vorbei an blühenden Gärten, erlebt der Urlauber die Perle von La Gomera.

An Aztekenbauten erinnern die kleinen weißen Häuser, die eingebettet zwischen Terassen den Berg säumen, von dem einsamen Dorf Vallehermoso. Der Obstgarten
der Insel hat außer vielen Obstplantagen und Gemüsefeldern, auch wunderschöne, idyllische Unterkünfte zu bieten.



Ich finde, die zwei Inseln haben für unterschiedliche Urlaubsambitionen ideale Bedingungen.